Verschiedene Wildpflanzen lassen sich gut zum Färben von Wolle, also tierischer Fasern, verwenden. Um zunächst auszuprobieren, ob man Spaß am Färben hat, eignen sich aber auch Zwiebelschalen hervorragend. Dazu werden nur die äußeren, farbigen Schichten der Zwiebeln benötigt, die beim Kochen ohnehin übrig bleiben.

Am besten sammelt man die Schalen der braunen und roten Zwiebeln separat, da sie unterschiedliche Farben ergeben. Die Schalen der braunen Zwiebeln ergeben warme orange bis gelbe Töne, mit den Schalen der roten Zwiebeln können braune und grüne Farbtöne erzielen.

Exif_JPEG_PICTURE

Mit Alaun gebeizte und mit Zwiebel gefärbte Wolle (helle graugrüne bis braune Wolle mit roter Zwiebel gefärbt, gelbe bis orange Wolle mit brauner Zwiebel)